Pflegeberatung und Case Management

Professionelle Beratung in der Pflege umfasst insbesondere die Prävention, Erhaltung, Planung und Erweiterung von Ressourcen sowie die Bewältigung von Problemen.

Unser Beratungsteam ist vielfältig und breit gefächert. Das bedeutet auch, dass mehrere Berufsgruppen und ExpertenInnen gemeinsam am Genesungsprozess der KlientInnen / PatientInnen beteiligt sind.

Im Zuge der ExpertInnen-Beratung wird eine direkte und aufgabenorientierte Beratung, die situationsspezifisch ist, durchgeführt. ExpertInnen-Beratung bezieht sich auf ein akutes Pflegeproblem, bei dem wir gemeinsam unsere Expertise einsetzen und die KlientInnen / PatientInnen mit konkreten Maßnahmen sofort unterstützen.

Bei der Prozessberatung geht es um eine Begleitung der KlientInnen / PatientInnen, die mit einer etwas komplexeren Pflegesituation konfrontiert sind. Es wird gemeinsam mit den KlientInnen / PatientInnen an einer oder mehreren Pflegelösungen gearbeitet.

Wir bieten unsere Beratung für betroffene, pflegende Angehörige und auch für Pflege- und Betreuungskräfte an. 

 

 

 

 

 

 

 

Case- und Care Management

 

Case- und Care Management ist eine bedarfsgerechte und individuell zugeschnittene Hilfsleistung. 

Die Kommunikation ist die Grundlage zur Planung, Steuerung, Implementierung und Evaluation der Behandlung und Unterstützung. Beim Case Management sind die KlientInnen / PatientInnen in alle Handlungen involviert.

Hier ein kurzer Überblick an behandlungsorientierten Aktivitäten, die einen effizienten, medizinischen und pflegerischen Behandlungsprozess sicherstellen:

– Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen – Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Sozialversicherungsträgern und weiteren medizinischen oder anderen Einrichtungen im Raum Wien

– Zusammenarbeit mit Ärzten, Labors, Optikern, Hörakustikern und anderen Berufsgruppen
– Anträge stellen für: Medizinische und berufliche Rehabilitation, Kuraufenthalt, Pflegegeld, Förderungen für stationäre Pflege und Betreuung, Förderung für 24-Stunden-Betreuung beim Sozialministerium
– Organisation und Bestellung von Orthopädietechnik, Heilbehelfen und Hilfsmitteln
– Organisation und Bestellung von Medikamenten und sonstigem Bedarf aus der Apotheke
– Angehörigen-Schulung, Anleitung und Begleitung in allen behandlungsrelevanten Situationen