Pflegemodell

 

Primary Nursing – Bezugspflege

Anders gesagt wissen wir: Je weniger Pflegekräfte die individuellen Lebensstrukturen und Gewohnheiten des pflegebedürftigen Menschen begleiten, desto schneller und nachhaltiger entwickelt sich Vertrauen und der Klient / die Klientin hat die Sicherheit, dass jederzeit nach seinem Willen agiert wird.

Die Betreuung und Pflege erfolgt kontinuierlich durch einen kleinen, festen Mitarbeiter/Innenstamm.

Der Klient / die Klientin weiß, welche Mitarbeiter/Innen die Einsätze übernehmen und durchführen und dass im Krankheits- oder Urlaubsfall immer die gleiche Vertretung zu ihm / ihr kommt.
Ein strukturierter Tagesablauf ist damit gesichert.

Für einen neuen Klienten / eine neue Klientin bedeutet das, dass schon vor dem Beginn der Pflege und Betreuung zu Hause geplant wird, welcher Mitarbeiter / welche Mitarbeiterin zu einer bestimmten bzw. gewünschten Zeit zur Verfügung steht.

Damit sichern wir klare Zuständigkeiten in der Pflege, klare Kommunikationswege, hohe Kontinuität der Versorgung und Autonomie der direkt mit dem Klienten / der Klientin arbeitenden Pflegekräfte.

Letztendlich führt dies zu einer höheren Zufriedenheit der Klient/Innen, Angehörigen und Mitarbeiter/Innen.